AGB Partnerinnen

 

Zuletzt geändert am 20.10.2020

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für findmy.yoga e.U, eingetragenes Einzelunternehmen, Reitbahngasse 4/1, 2320 Schwechat (in Folge kurz: findmy.yoga.

 

Inhalte

  1. Geltungsbereich

  2. Registrierung

  3. Gestaltung und Listung von Klassen, Workshops u.Ä.

  4. Inhalte, die auf die Plattform eingebracht werden

  5. Nutzung der Inhalte zu Werbezwecken

  6. Nutzungsgebühren, Abrechnungs- und Auszahlungsbedingungen

  7. Stornierung und Abbruch von Seiten der Lehrerin, des Lehrers

  8. Stornierung oder No-Show von Seiten der Kundin, des Kunden

  9. Bewertungen und Rezensionen

  10. Datenschutz

  11. Haftungsbeschränkung

  12. Anzuwendendes Recht

  13. Sonstiges

  14. Änderung dieser AGB

 

1. Geltungsbereich

findmy.yoga ist eine Plattform für live-streaming bzw. online Yoga-Unterricht (oder auch: Kurse, Stunden, Klassen, Einheiten, Workshops). findmy.yoga erlaubt es registrierten Lehrerinnen von ihnen angebotene Dienstleistungen (Yogastunden, Workshops, geführte Meditation und ähnliches) auf der findmy.yoga-Plattform zu veröffentlichen.

 

findmy.yoga vermittelt damit Verträge zwischen Anbieterinnen von Yogaklassen (Lehrerinnen) und Personen, die solche kaufen möchten (Kunden, Nutzerinnen Schülerinnen oder registrierte Mitglieder).

 

Mit Registrierung als Lehrerin und Listung von Klassen, kommt zwischen der Lehrerin, dem Lehrer ein rechtlich bindender Vertrag mit findmy.yoga zustande mit dem die Lehrerin, der Lehrer die nachstehenden Geschäftsbedingungen akzeptiert.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Dienstleistungen von findmy.yoga.

 

2. Registrierung

2.1. Eine Registrierung und Listung einer Yogaklasse ist nur im eigenen Namen möglich. Der Lehrer, die Lehrerin muss volljährig und eine natürliche Person sein. Die angegebenen Daten müssen vollständig sein und der Wahrheit entsprechen. Nicht erlaubt ist die Registrierung oder Listung unter einem Pseudonym oder mit fehlerhaften Angaben. Die persönlichen Zugangsdaten dürfen nicht an dritte Personen weitergegeben werden. Die Nutzung ist höchstpersönlich und nicht übertragbar.

2.2. Ein persönlicher Zugang zur Plattform entsteht, wenn bei der Registrierung eine persönliche E-Mail-Adresse angegeben und ein persönliches Passwort gewählt wird oder eigene Social Media Konten (z.B. Facebook oder Google) verknüpft werden.

2.3. Die Lehrerinnen sind selbst dafür verantwortlich ihre Anmeldedaten sicher und vertraulich zu verwahren.

2.4. Die Nutzung von findmy.yoga setzt ein internetfähiges, technisches Gerät, wie zumindest einem Tablet oder Computer/Laptop voraus, die Bild und Ton auf zwei Wegen übertragen können (Mikrofon und Lautsprecher, Bildschirm und Kamera). Diese und weitere notwendige Betriebsmittel werden nicht von findmy.yoga zur Verfügung gestellt.

2.5. Es gilt die Hausordnung, wie sie in aktueller Version auf findmy.yoga publiziert ist.

2.6. Wir behalten uns das Recht vor Registrierungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Die übermittelten Daten werden in diesem Fall sofort gelöscht. Wir sind bemüht ein umfangreiches, diverses Angebot zur Verfügung zu stellen. Sollte es ein Ungleichgewicht im Angebot geben, sind wir bemüht im Übermaß gelistete gleichwertige Angebote durch einen Stopp an entsprechenden Registrierungen und Listungen auszugleichen. Das liegt in unserem eigenen Ermessen.

2.7. Der Lehrer, die Lehrerin verpflichtet sich zu wahrheitsgemäßen Angaben über Ausbildungs- und Erfahrungsgrad. Wir haften nicht über Schäden, die aus unwahrheitsgemäßen Angaben entstehen.

2.8. Die Einordnung zu Junior-, Senior-, Master-Teacher obliegt bei findmy.yoga und der Einschätzung der von der Lehrerin, dem Lehrer eingebrachten Nachweise. Diese Beschreibung stellt keine Zertifizierung dar. Genauso wenig übernimmt findmy.yoga Garantien bezüglich der Sicherheit oder Eignung der Lehrerin, des Lehrers aufgrund dieser Einordnung.

 

3. Gestaltung und Listung von Klassen, Workshops u.Ä.

3.1. Als Betreiber der findmy.yoga-Plattform ist findmy.yoga nicht Eigentümerin, Verkäuferin, Wiederverkäuferin oder Anbieterin von Unterricht. Lehrerinnen sind für ihre auf die Plattform eingestellten Inhalte (Fotos, Videos, Texte) selbst verantwortlich.

3.2. Die auf findmy.yoga gelisteten Angebote müssen folgenden Bedingungen entsprechen:

  • Livestreaming: Das Angebot muss eine livestreaming (=in Echtzeit abgehaltene) Klasse sein. Die Klassen, Workshops u.Ä. dürfen nicht aufgezeichnet sein. Die von der Lehrerin, dem Lehrer verwendete Konferenz-Software (z.B. Zoom, Google Meet) muss eine Zwei-Weg Kommunikation ermöglichen (= Die Schülerin, der Schüler sieht und hört die Lehrerin, den Lehrer; die Lehrerin, der Lehrer kann die Schülerin, den Schüler sehen und hören). Das schließt die Verwendung von Instagram Live, Facebook Live, Youtube Live u.Ä. aus. Die Wahl einer geeigneten Software obliegt der Lehrerin, dem Lehrer.

  • Stil der Klasse: Die Klasse muss eine Yogaklasse sein. Das beinhaltet auch Meditationsklassen, Satsang bzw. Unterricht zu Yogaphilosophie, Extatic Dancing, Kirtan und Mischformen wie Yogalates (Yoga und Pilates), Hiit Yoga (Yoga und Hiit Training), Yoga + Qi Gong. Der überwiegende Teil der Klasse muss einer Yogaklasse zuzuordnen sein.

  • Kategorisierungen der Klasse: Jede Klasse muss in der Beschreibung beinhalten: Stil (z.B. Vinyasa Flow), Level (z.B. Level 2), Stimmung (beruhigen, balancieren, energetisieren), Schwitzfaktor (1-5). Auf diese Kategorisierungen greifen Filterfunktionen zu.

  • Die max. Anzahl der Teilnehmerinnen darf 25 nicht überschreiten.

  • Aufzeichnung der Stunde: Eine Aufzeichnung der Stunde ist nur zu privaten Zwecken (z.B. zu Lernzwecken) erlaubt. Die Aufzeichnungen dürfen nicht kommerziell weiterverwendet werden.

  • Aufzeichnungen zu Workshops dürfen den Kunden max. 24 Stunden nach Workshop-Ende zur Verfügung gestellt werden. Das gilt nicht für reguläre Klassen.

3.3. Lehrerinnen sind dafür verantwortlich Informationen zu ihren Stunden stets aktuell zu halten. Informationen wie Datum und Uhrzeit der Klasse sind selbstständig aktuell zu halten. Änderungen zur Lehrerinnenbeschreibung oder Klassenbeschreibung müssen per Mail (teacher@findmy.yoga) bekannt gegeben werden.

3.4. Für die Stunden- und Lehrerbeschreibung verwendeten Bilder und/oder Videos kann findmy.yoga ein bestimmtes Format, Größe oder Auflösung vorschreiben.

3.5. Die Reihung des Stundenangebots im Stundenplan erfolgt chronologisch. Andere Reihungen in Suchergebnissen oder Matching-Ergebnissen, hängen von verschiedenen Faktoren, aber hauptsächlich von der Übereinstimmung der Kategorisierungen ab.

3.6. Wir behalten uns das Recht vor die Listung von Klassen nicht anzunehmen, sollten sie nicht den Bedingungen entsprechen. Die Lehrerin, der Lehrer wird über die Gründe informiert und es wird die Möglichkeit gegeben die Beschreibung entsprechend anzupassen.

3.7. Die Lehrerin, der Lehrer stimmt zu, pro zu Stande kommender Buchung (über 3 zahlende Personen) 2 kostenfreie Plätze zu Marketingzwecken an findmy.yoga freizugeben.

3.8. Findmy.yoga stellt sich frei an sämtlichen gelisteten Angeboten teilzunehmen/einzuwählen, um Support zu bieten bzw. die Einhaltung der Hausordnung und Mindeststandards stichprobenartig zu kontrollieren.

3.9. Die Lehrerin, der Lehrer muss mindestens 2 Klassen pro Monat listen, um die Registrierung aufrecht zu erhalten. Bei weniger Klassen stellen wir uns frei die Registrierung zu pausieren bzw. zu löschen.

3.10. Findmy.yoga übernimmt keine Gewähr für eine Mindesteilnehmerinnen-Anzahl. Wir stellen den Lehrerinnen frei die Stunde bei unzureichender Teilnehmerinnen-Anzahl (unter 3 Personen) zu stornieren. Es steht den Lehrerinnen zudem frei die Teilnehmerinnen-Anzahl einer Klasse auf unter 25 Personen zu beschränken. Die Anzahl an freien Plätzen einer bestimmten Yogaklasse ist im Stundenplan ersichtlich.

3.11. Lehrerinnen, die ihre Dienstleistungen auf findmy.yoga anbieten, beschränken ihr Verhältnis zu findmy.yoga als unabhängiger, selbstständiger Vertragspartner. Sie sind keine Angestellten, Vertreterinnen oder Mitunternehmerinnen von findmy.yoga. Es steht den Lehrerinnen vollkommen frei auch anderweitig geschäftlich oder beruflich tätig zu sein.

3.12. findmy.yoga ist bestrebt, die Plattform durchgehend verfügbar zu halten. Manchmal sind Wartungen nötig oder technische Störungen führen dazu, dass die Plattform kurzzeitig nicht verfügbar ist. Wir übernehmen bei Ausfällen keine Haftung.

 

4. Inhalte, die auf die Plattform eingebracht werden

4.1. Lehrerinnen sind für die Inhalte, die sie auf die Plattform stellen allein verantwortlich und sind damit Eigentümerin der Inhalte oder verfügen über alle Rechte, Lizenzen, Genehmigungen oder Freigaben.

4.2. Die Inhalte dürfen nicht betrügerisch, falsch, oder irreführend sein; sie dürfen nicht verleumderisch, beleidigend, obszön, pornografisch, vulgär oder beleidigend sein; sie dürfen nicht diskriminieren, fanatisch, rassistisch oder gehässig gegenüber einer Person oder Gruppe sein; sie dürfen nicht gewaltsam oder bedrohlich sein oder Gewalt verherrlichen; sie dürfen nicht illegal oder schädlich sein oder eine andere Richtlinie von findmy.yoga verletzen (z.B. die Hausordnung).

 

5. Nutzung der Inhalte zu Werbezwecken

5.1. Lehrerinnen erlauben findmy.yoga die von ihnen auf die Plattform gestellten Inhalte unentgeltlich, nicht ausschließlich, unwiderruflich und zeitlich unbefristet innerhalb von findmy.yoga (Website) und auf den Social Media Kanälen von findmy.yoga (Facebook und Instagram) zu verwenden, zu ändern, zu kopieren, zu vervielfältigen, zu verschieben und mit anderen Inhalten zu verbinden. Die Inhalte dürfen dauerhaft öffentlich zugänglich gemacht werden. Lehrerinnen verzichten auf das Recht zur Urheberzeichnung.

5.2. Zu Marketing- und Werbezwecken können Inhalte, die Kundinnen oder Lehrerinnen auf findmy.yoga einbringen teilweise oder ganz zum Zweck der Erhöhung der Sichtbarkeit benutzt werden. Das können Inserate, Newsletter, Online- und Offline-Werbeanzeigen, Flyer, Videos, Bilder und ähnliche Werbemittel sein.

5.3. Um die Dienstleistungen weltweit anbieten zu können, verwendet findmy.yoga automatisierte Übersetzungshilfen, um die Inhalte auch in anderen Sprachen anzuzeigen. Findmy.yoga bemüht sich um eine korrekte Übersetzung, kann Richtigkeit und Qualität aber nicht garantieren.

 

6. Nutzungsgebühren, Abrechnungs- und Auszahlungsbedingungen

6.1. Lehrerinnen verdienen pro bezahlter Buchung einer vollständig durchgeführten Klasse.

Lehrerinnen sind allein für die Festsetzung eines Preises verantwortlich. Dabei müssen auch anfallende Steuern (Mehrwertsteuer) berücksichtigt werden. Sobald eine Buchung oder Reservierung eingeht, darf der Preise der konkreten Stunde nicht mehr geändert werden.

6.2. Bei der Festsetzung der Preise sind die Mindestpreise zu berücksichtigen (Junior Teacher mindestens 5 € pro Klasse, Senior Teacher mindestens 8 € pro Klasse, Master Teacher mindestens 10 € pro Klasse. Mindestpreise gelten inkl. etwaiger Mehrwertsteuern)

6.3. findmy.yoga hebt auf die Nutzung der Plattform von Lehrerinnen Nutzungsgebühren ein. Die aktuellen Gebühren betragen: Junior Teacher 30 % vom Bruttopreis, Senior Teacher 25 % vom Bruttopreis, Master Teacher 25 % vom Bruttopreis)

6.4. findmy.yoga kann die anfallenden Nutzungsgebühren jederzeit ändern. Wenn dies der Fall ist, werden die Lehrerinnen innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens vor Inkrafttreten der geänderten Nutzungsgebühren informiert. Die Änderungen betreffen nie Buchungen, die vor dem Inkrafttreten der Änderungen vorgenommen wurden.

6.5. Die Abrechnung durch findmy.yoga erfolgt einmal monatlich zu Beginn des Folge-Monats. Die Nutzungsgebühren werden automatisch abgezogen. Der restliche Betrag wird an die Lehrerinnen auf das bekannt gegebene Konto überwiesen.
6.6. Die Lehrerinnen sind selbst für die Abführung etwaiger Umsatzsteuern an das Finanzamt verantwortlich.

6.7. Lehrerinnen sind selbst dafür verantwortlich ihre Einnahmen über findmy.yoga – sofern verpflichtet - zu versteuern und Sozialversicherungsbeiträge abzuführen. findmy.yoga empfiehlt darüber hinaus den Abschluss einer Haftpflichtversicherung.

 

7. Stornierung oder Abbruch von Seiten der Lehrerin

7.1. Manchmal können geplante/gelistete Klassen nicht stattfinden (z.B. wegen Krankheit oder technischen Schwierigkeiten). Sobald die Lehrerin, der Lehrer die Gründe kennen, sind sie verpflichtet die gelistete Stunde auf der Plattform zu stornieren oder findmy.yoga telefonisch oder per E-Mail zu informieren.

7.2. Bei Abbruch während einer stattfindenden Klasse (z.B. aufgrund technischer Schwierigkeiten, Ausfall des Internets oder gesundheitlichen Gründen) trägt der Lehrer, die Lehrerin das volle finanzielle Risiko (ein Abbruch vor geplantem Ende wird wie eine nicht stattgefundene Stunde gezählt).

7.3. Sollte eine Lehrerin, ein Lehrer eine gelistete Klasse, für die Buchungen bestehen, mehrfach (3x) nicht durchführen (z.B. Stunde vergessen, technische Schwierigkeiten oder Krankheit nicht bekannt gegeben) wird die Lehrerin, der Lehrer gesperrt und der Zugang gelöscht.

 

8. Stornierung oder No-Show von Seiten der Kundin, des Kunden

8.1. No-Shows von Seite der Kundin, des Kunden, gelten als vollständige Teilnahme.

8.2. Falls die Kundin, der Kunde die Teilnahme einer Klasse aufgrund von technischen Schwierigkeiten, oder anderen Gründen, die ihm/ihr selbst zuzuordnen sind, abbricht, zählt die Teilnahme als vollständig.

8.3. Kundinnen und Kunden können bis zu 3 Stunden vor Start der Stunde kostenfrei stornieren.

 

9. Bewertungen und Rezensionen

9.1. Alle Bewertungen und Rezensionen geben die Meinung von Kunden und Kundinnen wieder und entsprechen nicht der Meinung von findmy.yoga. Sie werden außerdem nicht auf Richtigkeit überprüft und können daher unzutreffend oder irreführend sein. Sie müssen allerdings wahrheitsgemäß sein und der Hausordnung entsprechen.

 

10. Datenschutz

10.1. Kunden, Kundinnen und Lehrerinnen bzw. sämtliche mit findmy.yoga in Kontakt tretende Personen stimmen zu, dass ihre persönlichen Daten, nämlich Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Bankverbindungen, Kreditkartendaten, zum Zwecke der Vertragserfüllung und Betreuung des Kunden sowie für eigene Werbezwecke, beispielsweise zur Zusendung von Angeboten, Werbung und Newsletter (in Papier- und elektronischer Form), sowie zum Zwecke des Hinweises auf die zum Kunden bestehende oder vormalige Geschäftsbeziehung (Referenzhinweis) automationsunterstützt ermittelt, gespeichert und verarbeitet werden.

10.2. Lehrerinnen sind einverstanden, dass ihnen elektronische Post zu Werbezwecken bis auf Widerruf zugesendet wird.

10.3. Die Lehrerinnen stimmen der elektronischen Übersendung von (Provisions-)Rechnungen zu.

10.4. Die Lehrerinnen stimmen zu, dass findmy.yoga Rechnungen in ihrem Namen an Kunden senden darf, die eine Leistung der Lehrerin, des Lehrers gebucht haben. Die Rechnung inkludiert den Namen, die Adresse und falls vorhanden die UID-Nr. der Lehrerin, des Lehrers.

10.5. Die Lehrerinnen stimmen Ton-, Bild- oder Filmaufnahmen zu privaten/gewerblichen Zwecken bei.

10.6. Diese Zustimmung kann jederzeit schriftlich mittels E-Mail an support@findmy.yoga widerrufen werden.

 

Weitere Bestimmungen zum Datenschutz sind unter www.findmy.yoga/datenschutz abrufbar

Die Verarbeitung von Daten erfolgt ausschließlich nach den Vorgaben des österreichischen Datenschutzrechts.

 

11. Haftungsbeschränkungen

11.1. Die Haftung von findmy.yoga für Vermögens- und Sachschäden beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, sofern durch findmy.yoga und seinen Mitarbeiterinnen keine Schäden durch die Verletzung vertraglicher Hauptpflichten verursacht wurden.

11.2. findmy.yoga übernimmt keine Haftung für die Erfüllung vertraglicher Pflichten der Lehrerinnen.

11.3. findmy.yoga haftet nicht für Unfälle oder daraus resultierenden körperlichen Schäden.

11.4. findmy.yoga haftet nicht für Inhalte von verlinkten Websites. 

 

12. Anzuwendendes Recht

12.1. Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vorgehen, ist das Gericht am Sitz von findmy.yoga für sämtliche aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB zwischen findmy.yoga und der Lehrerin, dem Lehrer entstehende Streitigkeiten zuständig. findmy.yoga steht es frei, am Sitz des Beklagten eine Klage anzuheben.

 

13. Sonstiges

13.1. Soweit in diesem Vertrag auf natürliche Personen bezogene Bezeichnungen nur in weiblicher oder männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Frauen und Männer in gleicher Weise. Bei der Anwendung der Bezeichnung auf bestimmte natürliche Personen ist die jeweils geschlechtsspezifische Form zu verwenden.

13.2. Die Lehrerinnen sind nicht über findmy.yoga versichert. Der Unterricht erfolgt auf eigene Gefahr.

13.3. Die Plattform ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung durch findmy.yoga über das erlaubte Nutzungsrecht hinaus weder benutzt, noch verändert, noch kopiert werden. Das Design und die Inhalte auf findmy.yoga sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen dem Schutz auf geistiges Eigentum. Soweit nicht anders gekennzeichnet, lieg das Urheberrecht auf Design und die Inhalte (Fotos, Bilder, Videos, Texte, Matching, Schwitzfaktor und Level) bei findmy.yoga.

13.4. Wenn eine Lehrerin, ein Lehrer gegen diese AGB oder sonstige vertragliche Pflichten verstößt, behalten wir uns das Recht vor die Lehrerin, den Lehrer abzumahnen und bei wiederholtem Verstoß der Plattform zu verweisen und von der weiteren Nutzung zu sperren.

13.5. findmy.yoga ist berechtigt, die Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen. Die Übertragung wird der Lehrerin, dem Lehrer 4 Wochen vor Wirksamkeit der Übertragung in schriftlich mitgeteilt.

 

14. Änderung dieser AGB

14.1. Findmy.yoga behält sich das Recht vor diese AGB jederzeit zu ändern. Änderungen werden auf der findmy.yoga Plattform veröffentlicht mit dem Datum der letzten Aktualisierung versehen.

14.2. Nebenabreden zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Vereinbarung, von diesem Formerfordernis abzugehen. Im Fall von Widersprüchen zwischen diesen AGB und abweichenden schriftlichen Vereinbarungen zwischen den Vertragsparteien gehen die Bestimmungen der abweichenden Vereinbarungen vor.

14.3. Sollte einzelne Klauseln der vorliegenden AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt das nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln und der Vertrag bleibt im Grundsatz bestehen, wobei die unwirksame Klausel durch eine Klausel ersetzt wird, die dem Zweck der unwirksamen Klausel wirtschaftlich am nächsten kommt.