Finde die Livestream Stunde, die zu dir passt

FAQs

Yoga machen

Ich habe noch nie Yoga gemacht, kann ich trotzdem mitmachen?


Aber ja natürlich! Unbedingt sogar! Wir freuen uns riiiiiesig, wenn du dein erstes Mal Yoga mit uns machst! Am besten du suchst dir eine Stunde, die für Anfänger geeignet ist. Stunden mit Level 1 oder 2. Zb. Slow Flow oder Yoga Basic. Diese Stunden sind dafür ausgelegt, dir die wichtigsten Elemente von Yoga zu erklären, ohne dich zu überfordern. Beim Yoga gilt das wichtigste Prinzip, nur das zu machen, was sich gut für dich anfühlt. Nimm dir gerne immer eine Pause, wenn du sie brauchst. Im Yoga ist das erlaubt! Sprich auch gerne vor, während oder nach der Stunde mit deiner Yogalehrerin oder deinem Yogalehrer. Sie sind dafür da, dir alle Fragen zu beantworten und dich zu begleiten.




Wie finde ich die geeignete Yogastunde für mich?


Jede Yogastunde und jeder Unterrichtsstil ist anders. Es ist oft mühsam sich durch den Jungle an Angeboten zu kämpfen um den richtigen Yogastil und den/die richtige/n Lehrerin für dich zu finden. Deshalb arbeiten wir mit einfachen Kategorien, die dir helfen das Angebot für dich zu filtern: 1. das LEVEL zeigt den Schwierigkeitsfaktor der Stunde an (1= Anfänger, 4 = Sehr Fortgeschrittene) 2. den SCHWITZFAKTOR - also wie schnell und anstrengend der Ablauf ist (SF 0 = ruhig liegen, SF 5 = zack zack zack - hier bleibst du andauern in Bewegungen, machst keine Pausen) 3. STIMMUNG: Ist die Stunde energetisierend (zb. eine Vinyasa Stunde), balancierend (z.B. eine Hatha Stunde) oder beruhigend (z.B. eine Yin Stunde). Ausserdem zeigen wir dir an wie erfahren und welchen Ausbildungsgrad dein/e Lehrerin hat. Junior Teacher: min. 200h Ausbildung Senior Teacher: min. 200h Ausbildung und 500h Unterrichtserfahrung, oder 500h und 200h Unterrichtserfahrung Master Teacher: min. 200h Ausbildung und 1000h Unterrichtserfahrung, oder 500h und 500h Unterrichtserfahrung




Wie buche ich eine Stunde


Du kannst eine Stunde auf 3 Arten buchen: 1. Über den Stundenplan auf der Startseite 2. Über die Yogastile 3. Über die Lehrerinnen Überall findest du "Buchen"-Buttons. Wenn du hier drauf klickst, wirst du gut durch den Vorgang geleitet. Wir hoffen sehr, den Buchungsprozess sehr einfach und intuitiv gestaltet zu haben. Falls du trotzdem Vorschläge zur Verbesserung hast, melde dich doch bitte bei uns. Wir freuen uns sehr über jedes Gespräch mit dir.




Was kostet eine Yogaklasse?


Auf findmy.yoga entscheidet jede Lehrerin und jeder Lehrer selbst, wieviel eine Klasse kostet. Es gibt daher keine einheitlichen Preise.

Wir haben allerdings Minimum-Preise, weil wir möchten, dass unsere Lehrerinnen entsprechend ihrer Ausbildung und Erfahrung fair bezahlt werden.

Eine Klasse eines Junior-Teachers kostet mindestens 5 €

Eine Klasse eines Senior-Teachers kostet mindestens 8 €

Eine Klasse eines Master-Teachers kostet mindestens 10 €

Den Preis der Klasse findest du im Stundenplan angezeigt.




Was ist der Unterschied zwischen Junior-, Senior-, und Master Teacher?


Wir unterscheiden zwischen Junior-, Senior-, und Master-Teacher und zeigen dir damit an, wie viele Aus- und Weiterbildungen und Unterrichtserfahrung deine Lehrerinnen haben.

Ein Junior Teacher hat eine Ausbildung mit mindestens 200 Stunden gemacht.

Ein Senior Teacher hat eine Ausbildung mit mindestens 200 Stunden gemacht UND 500 Stunden Unterrichtserfahrung, ODER hat eine Ausbildung mit mindestens 500 Stunden gemacht und 200 Stunden Unterrichtserfahrung.

Ein Master Teacher hat eine Ausbildung mit mindestens 200 Stunden gemacht und 1000 Stunden Unterrichtserfahrung ODER hat eine Ausbildung mit mindestens 500 Stunden gemacht UND 500 Stunden Unterrichtserfahrung,

Du entscheidest, ob du lieber mit einem Junior-, Senior-, oder Master-Teacher praktizieren möchtest.




Was ist ein Level?


Das Level gibt an, wie schwierig eine Yogastunde ist.

Das für dich passende Level hängt davon ab wie fit du bist und wie lange du schon Yoga machst.

Level 1 – Anfänger: Du hast noch keine oder wenig Erfahrung mit Yoga und/oder machst selten Sport, oder du hast Lust auf eine sanfte Klasse. Die Positionen sind leicht und es werden die Yoga-Grundlagen wie Atmung, Sonnengruß und Bandhas erklärt.

Level 2 – Leicht Fortgeschritten: Du hast schon öfters Yoga gemacht und/oder machst immer wieder Sport. Du weißt auch schon was ein Sonnengruß ist und kennst ein paar Yoga-Übungen. Manchmal sind Kräftigungsübungen üblich.

Level 3 – Fortgeschritten: Du machst schon länger Yoga und/oder bist sehr fit. Du kennst

dich gut aus mit Yoga-Übungen und weißt selbstständig, wie du sie verändern kannst. Üblich sind Armbalancen und Umkehrhaltungen. Für Anfänger nicht geeignet.

Level 4 – Sehr Fortgeschritten: Du hast schon sehr oft und lange Yoga gemacht oder bist sehr fit und suchst eine Herausforderung. Üblich sind komplexe Positionen, schnelle Übergänge, intensive Kräftigungs-übungen, Armbalancen und Umkehrhaltungen. Für Anfänger nicht geeignet.




Was ist ein Schwitzfaktor?


Welche Bewegung uns gerade gut tut, hängt davon ab, was wir für ein Bewegungstyp sind und wie wir gerade drauf sind. Entsprechend ruhig und erdend oder sanft fließend oder feurig intensiv ist gerade das richtige für dich. So unterscheiden sich auch Yogastile voneinander.

Der Schwitzfaktor zeigt dir an, wie schnell und dynamisch die Stunde ist und wir sehr du deshalb ins Schwitzen kommen kannst.




Was brauche ich, um an einer Yogastunde teilzunehmen?


Technisch brauchst du ein Tablet oder einen Laptop, das/der ein Mikrofon, einen Lautsprecher, einen Bildschirm und eine Kamera hat. Ein Smartphone funktioniert auch, weil der Bildschirm aber fast zu klein ist, empfehlen wir dir einen größeren Bildschirm zu nutzen, wenn du die Möglichkeit hast.

Nur Not kannst du auch ohne Kamera und Mikrofon teilnehmen.

Zur Übertragung wird hauptsächlich die Applikation Zoom verwendet. Die App dazu lade dir bitte vor der Klasse (gratis) runter. Falls deine Lehrerin eine andere Software zur Übertragung verwendet, wird das in deiner Buchungsbestätigung, die du per E-Mail bekommst, erklärt.

Für die meisten Yogaklassen wirst du eine Matte benötigen.

Die meisten Yogaklassen werden in Sportkleidung oder Kleidung, in der du dich gut bewegen kannst, angenehmer sein.

Falls du eine spezielle Yogaklasse machst, für die du zusätzliche Dinge brauchst, wird das in der Stundenbeschreibung und in der Buchungsbestätigung bekannt gegeben. (Z.B. für Yin Yoga brauchst du ein paar Pölster und Decken)




Brauche ich einen Laptop um findmy.yoga zu nutzen?


Damit du unsere Yogaklassen streamen kannst brauchst du entweder ein Tablet oder einen Laptop, das ein Mikrofon, einen Lautsprecher und eine Kamera hat. Ein Smartphone funktioniert auch, weil der Bildschirm aber fast zu klein ist, empfehlen wir dir einen größeren Bildschirm zu nutzen, wenn du die Möglichkeit hast.





Buchung


Über findmy.yoga

Was ist findmy.yoga


findmy.yoga ist eine Plattform für live-streaming Yoga. Selbständige Yogalehrerinnen können hier ihr Angebot listen. Dadurch entsteht ein vielfältiges Angebot indem jede und jeder eine passende Stunde für sich finden soll. Denn Yoga ist für alle da.

Du findest hier (bald) Zugang zu Stilen und Lehrerinnen, die du sonst nur besuchen könntest, wenn du dich viele (tausend) Kilometer auf die Reise machst. Wir bringen sie dir in dein Wohnzimmer. Oder Schlafzimmer. Oder in deinen Garten. Dort wo du eben gerne Yoga machst.

Wichtig ist uns, dass immer eine live Kommunikation zwischen Schülerin und Lehrerin stattfinden kann. Deshalb verwenden wir nur Systeme, die eine „2-Weg-Kommunikation“ ermöglichen.




Warum nur live-streaming und nicht online bzw. on-demand?


Wir finden Interaktion wichtig. Sehr gute online, dh. im Vorhinein aufgenommene und jederzeit verfügbare Yogavideos gibt es zuhauf im Internet. Es gibt auch einige live-streaming Klassen, die zwar live sind, aber nur „einseitig“. Also nur die Schülerinnen die Lehrerinnen sehen und hören und nicht umgekehrt. Wir halten „zwei-Weg“-Kommunikation für sehr wichtig. Wir wollen, dass euch die Lehrerinnen auch sehen und - falls gewünscht - korrigieren können. Oder auf die Stimmung im „Raum“ Rücksicht nehmen können, z. B. wenn dem Lehrer oder der Lehrerin auffällt, dass die meisten Schülerinnen gerade besonders müde sind, kann er oder sie darauf eingehen.

Wir verwenden (hauptsächlich) die Plattform Zoom, auf der jeder entscheiden kann wieviel er oder sie sieht (nur den Lehrer oder die Lehrerin oder auch die anderen Schülerinnen) und wieviel man von sich selbst zeigen möchte (Video an oder aus). Wobei wir denken, wenn sich alle sehen können, macht es allen auf allen Seiten mehr Spaß. Es kann ein Sinn von „Community“ entstehen, man kann neue Freunde finden.




Was ist live-streaming?


Live-streaming bedeutet eine Übertragung in Echtzeit. Im Gegensatz dazu steht das on-demand-streaming, bei dem man vorher aufgenommene Videos jederzeit anschauen kann (z.B. Netflix, Youtube, ..). Live-streaming unterscheidet sich davon. Das bedeutet deine Yogaklasse findet tatsächlich zu dem Zeitpunkt statt, der im Stundenplan angegeben wird.

Es gibt allerdings 2 Arten von live-streaming:

  1. Es gibt „ein-Weg“-live-streaming, das ist quasi wie eine live ausgestrahlte Fernsehsendung. Z.B. Fußball-Matches im Fernsehen. Du kannst den Fernseher so laut anbrüllen wie du willst, die Spielerinnen werden dich aber nicht hören. Dazu zählt z.B. Instagram Live, Facebook Live, Youtube live-streaming.
  2. “Zwei-Weg“-live-streaming bedeutet beide Seiten kommunizieren miteinander, hören einander, sehen einander. Z.B. wenn du deine Oma facetimest (auch wenn dich deine Oma schlecht oder gar nicht sieht und hört), eine Videokonferenz mit deinen Kolleginnen hast oder eben Yoga auf findmy.yoga machst. (Natürlich kannst du dein Mikro und dein Video ausschalten während einer Yogastunde, aber das Setup erlaubt beide Möglichkeiten)